Eines Tages Baby…

 

rp_eines-Tages-Baby-300x215.jpgWie ein Poetry Slam

zum Schlüssel

für unser neues Leben wurde!

One day Baby we’ll be old…

Toller Song, fast noch besser ist der Poetry Slam von Julia Engelmann.

Wir saßen im August 2014 auf dem Balkon unseres Appartements in Colonia St. Jordi und Sabine meinte: „Lass uns mal diesen Vortrag von Julia Engelmann ansehen!“ Schnell wurde ein Handy gezückt, wir steckten die Köpfe zusammen und schauten uns gebannt dieses Video an. Sechs Minuten lang.

So still ist es bei uns eigentlich nur, wenn wir alle schlafen.

Nachdem das Video zu Ende war, hatten wir alle den gleichen Gesichtsausdruck: Wow…was für ein toller Beitrag. Wir fingen an über den Sinn dieses Slams zu diskutieren.  Julia hat ja so recht! Wenn man Dinge nur träumt, sich aber nicht zutraut sie wahr werden zu lassen, dann hat man nichts zu erzählen!

Es hatte KLICK gemacht!

Wir stellten uns schon eine ganze Weile vor, wie es denn sein würde, auf Mallorca zu leben. Aber konkretisiert hatten wir das Thema nicht. Es wurde irgendwann einfach wieder beendet.

Doch jetzt war was geschehen. Wir gingen ins Es Punt , Sabine schnappte sich einen Notizblock und schrieb auf drei Zettel den Spruch: Eines Tages Baby…  faltete die Zettel  und jeder von uns bekam ein Exemplar, damit wir immer wieder daran erinnert werden.

Ich  habe meins heute noch im Portemonnaie und immer wenn ich irgendwas dort suche und der Zettel fällt mir in die Finger, muss ich lächeln! Denn „eines Tages Baby“ kann ruhig kommen, denn wenn wir dann alt sind haben wir auch was zu erzählen. Ich bin ja schon dabei.

Eines Tages ist JETZT!

Wie schon erwähnt, wurden die Pläne jetzt konkreter. Mittlerweile steht sogar der Zeitpunkt  fest. Babsi und Sabine gehen schon Anfang Januar „rüber“ und ich folge, sobald ich in Deutschland die letzen Dinge erledigt habe.

Manchmal muss ich wirklich Leute in meinen Umfeld fragen, ob ich wach bin! Es kommt mir alles vor wie in einem Traum. Vor wenigen Monaten war es zwar schon in unseren Köpfen, aber die Umsetzung war noch meilenweit entfernt – so wie der Mond zur Erde. Und jetzt reden wir darüber, als wäre es das normalste der Welt.

Fazit:

Kurz und knapp für alle, die sich auch inspirieren lassen wollen ist hier der passende Link: Eines Tages Baby…


3 Comments

Leave a comment
  • Beim Lesen Eurer Seite muss ich immer wieder an das Lied der österreichischen Liedermacher STS denken. Eine Textpassage daraus lautet:
    Nach zwei, drei Wochen hab i’s g’spürt
    I hab das Lebensg’fühl dort inhaliert
    Die Gedanken dreh’n si um
    Was z’Haus wichtig war is jetzt ganz dumm
    Du sitzt bei an Olivenbaum
    Und du spielst di mit an Stein
    Es is so anders als daheim

    Und irgendwann bleib i dann dort
    Lass‘ alles lieg’n und steh’n
    Geh‘ von daheim für immer fort
    Darauf geb‘ i dir mei Wort
    Wieviel Jahr‘ a noch vergeh’n
    Irgendwann bleib i dann dort

    Ich wünsche Euch ALLES, ALLES GUTE für Euren mutigen Schritt und Danke, dass Ihr andere durch diese Seite teilhaben lasst. Weiter so!

    • Hey Yvonne,
      Danke für Deine lieben Worte.
      Wir geben unser Bestes Euch immer auf dem Laufenden zu halten.
      Freut uns, dass Du dabei bist 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.